Jonas Baeck

Jonas Baeck, geb. 1981 in Köln, absolvierte im November 2006 die Westfälische Schauspielschule in Bochum. Für Der Kick von Andreas Veil im Theater im Bauturm erhielt er 2007 den Kölner Theaterpreis. 2009 folgte ein Gastspiel als Hamlet bei den Burgfestspielen in Bad Vibel (Regie: Harald Demmer). 2011 war er Mitbegründer des Kölner Performance Netzwerks Acting Accomplices.

Nach dem Gewinn des Heidelberger Theaterpreises 2013 für Leere Stadt von Dejan Dukovski wurden die Acting Accomplices 2014 mit dem Kölner Theaterpreis für Der Freund krank von Nis-Momme Stockmann ausgezeichnet. Außerdem erhielt Jonas Baeck gemeinsam mit seinem Bruder Jean Paul Baeck den Kölner Darstellerpreis 2014. Neben seiner Hauptrolle im Kinofilm Kleinstatthelden (Regie: Marc Schaumburg) wirkte er zudem in Lars von Triers Nymphomaniac mit. Von 2015 bis 2017 war Jonas Baeck in der preisgekrönten VOX Serie Club der roten Bänder als Dr. Hein zu sehen (Kinofilm: Februar 2019). 2017 spielte Jonas Baeck Biff Loman in Tod eines Handlungsreisenden am Alten Schauspielhaus in Stuttgart (1. Platz/Inthega Preis "Die Neuberin" 2018).

Seit 2010 ist Jonas Baeck als Sprecher für den WDR, den Deutschlandfunk und die Deutsche Welle tätig. 2019 erscheint sein autobiografischer Reiseroman Wenn die Sonne rauskommt, fahr ich ohne Geld bei Kiepenheuer und Witsch.

www.schwarzberlin.com

Foto: Niclas Weber