Kerstin Ortmeier

Dramaturgin & Kuratorin, geboren in Nürnberg. Sie studierte Neuere deutsche Literaturgeschichte, Romanistik sowie Theater- und Medienwissenschaften in Erlangen und Aix-en-Provence. Sie arbeitete für verschiedene Tageszeitungen sowie Nachrichten- und Kulturredaktionen öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten. Nach ihrer Beschäftigung als Regieassistentin und Produktionsleiterin für einen ZDF-Dokumentarfilm (Drehs in Algerien und Tunesien) ging sie als Dramaturgieassistentin ans Staatstheater Nürnberg. Anschließend war Kerstin Ortmeier freischaffend in den Bereichen Produktion, Organisation, PR und Dramaturgie tätig, u.a. für das Internationale Tanz- und Theater-Festival und Symposium off limits  in Dortmund, das multimediale, interdisziplinäre, von der EU geförderte Kunstprojekt HANGING AROUND/ HeimatQuartier sowie das internationale Autoren-Treffen Poets ahead! der Mülheimer Theatertage NRW „Stücke ´06“. Ab 2008 arbeitete sie als Assistentin der Künstlerischen Leitung (Amelie Deuflhard) für Kampnagel in Hamburg. Von 2009 bis 2016 war sie Dramaturgin am Theater im Bauturm. 2010 betreute sie in Burkina Faso die Eigenkreationen des Theater-Festivals Récréâtrales dramaturgisch und ist seit 2011 gemeinsam mit Gerhardt Haag an der Konzeption und Organisation von africologne (Festival und Koproduktionen) beteiligt.