Laina Schwarz

Laina Schwarz, geboren 1982 in Düsseldorf, studierte Schauspiel an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam Babelsberg. Engagements führten sie unter anderem nach Düsseldorf, Marburg, Bremerhaven, Bremen, Chemnitz, zu den Nibelungen-Festspielen nach Worms und ans Staatsschauspiel Dresden, wo sie von 2012 bis 2017 zum Ensemble gehörte. Arbeiten u.a. anderen mit den RegisseurInnen Pinar Karabulut, Joanna Praml, Nuran David Calis und Robert Lehniger. Zuletzt gastierte sie am Münchner Volkstheater als Rosita in In den Straßen keine Blumen nach Lorca in der Regie von Pinar Karabulut, sowie in mehreren Produktionen der Komödie am Kurfürstendamm in der Regie von Martin Woellfer. Laina Schwarz arbeitet außerdem regelmäßig für Film und Fernsehen, zuletzt war sie im Kölner Tatort Weiter, immer weiter unter der Regie von Sebastian Ko zu sehen. Frankenstein ist ihre erste Arbeit am Theater im Bauturm und mit Regisseur Kieran Joel. Sie arbeitet freischaffend und lebt in Berlin.

Produktionen