Martin Krah

Martin Krah (*1984) jobbte sich in seiner Jugend durch alle möglichen Berufe, so war er u.a. Tankwart, Kellner, Schraubenzähler, Altenpfleger, Messebauer und „lebendiger Auspuff“.  Er studierte zunächst Latein, Deutsch und Sport auf Lehramt, wechselte dann ins Zahnarztfach, um schließlich nach mehreren nebenher besuchten Schauspielkursen an der Theaterakademie Vorpommern zu studieren. Während des Studiums gastierte er bereits am Theater Anklam und am Nordharzer Städtebundtheater. Am Landestheater Detmold gehörte ab 2011 zum festen Ensemble und spielte von  Musicals wie Hair, über Komödien wie 39 Stufen, Klassikern wie Kabale und Liebe bis hin zu modernen Monologstücken wie Steilwand alles, was der Spielplan hergab. Seit 2015 ist er freischaffend tätig und arbeitet u.a. in Detmold sowie an den Schauspielbühnen Stuttgart, der Konzertdirektion Landgraf und begann vermehrt für  TV- und Studentenfilme vor der Kamera zu stehen. Zurzeit ist Martin Krah als Simon mit Brechts Kaukasischem Kreidekreis auf Tournee.

Produktionen