Matthias Köhler

Matthias Köhler studierte Theaterwissenschaft an der Universität Wien sowie an der Universität für angewandte Kunst und beendete sein Studium mit einer Arbeit über subversive Techniken des queeren Filmemachers Bruce LaBruce. Von 2013 bis 2016 war er Regieassistent am Schauspiel Köln und realisierte dort die eigenen Abende Bartleby, Revolver-Traum / Striptease / Die Liebe ist ein Heckenschütze und Magic Afternoon. Mit dem Theaterclub OLD SCHOOL für Amateur*innen über 60 erarbeitete er die Inszenierungen Reden wir über Vögel und Der letzte Enkel. In der Spielzeit 2016/17 gehörte er zum Kurator*innen-Team von BRITNEY, der Außenspielstätte des Schauspiel Köln am Offenbachplatz, wo auch seine Inszenierung von Stef Smiths Swallow zu sehen war. Mit seiner queeren Interpretation des Räuber Hotzenplotz kehrte er dann in der Spielzeit 2017/18 ins Depot 1 an der Schanzenstraße zurück. Im Mai 2018 kuratiert er zum zweiten mal am Offenbachplatz das Theater-, Musik- und Politfestival BRITNEY X über Gender, Feminismus, Diversity und Sex. MICHAEL KOHLHAAS. I'm every woman ist seine erste Inszenierung am Theater im Bauturm.