Nadja Duesterberg

Nadja Duesterberg ist 1983 in Frankfurt am Main geboren und dort aufgewachsen. Seit 2007 lebt sie in Köln. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Schauspielschule Siegburg. Nach der Ausbildung folgte ein Engagement für die Produktion das Digital im Katerholzig Berlin.
Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Nadja Duesterberg am COMEDIA Theater unter anderem in folgenden Stücken zu sehen: Die Nibelungen, Tigermilch, Einsneunzig oder die Augen von Stella Maraun und Weiß ist keine Farbe (eingeladen zu den Mülheimer Theatertagen 2018). Seit 2015 ist sie Mitglied der Produktionsplattform ct201 mit welcher sie 2015  mit der Produktion Angst - oder wie Walter zum Attentäter wurde (Regie: Manuel Moser) den Kurt Hackenberg Preis für politisches Theater gewann.
Es folgten Engagements am Theater im Bauturm, Freies Werkstatt Theater, Brotfabrik Bonn und dem Theater Bonn. Seit 2016 arbeitet sie regelmäßig mit der Gruppe Subbotnik zusammen (In Co-produktion mit FFT Düsseldorf / FWT Köln / Theater an der Ruhr). Im Dezember 2017 wurde Nadja Duesterberg mit dem Kölner Darsteller*Innen Preis ausgezeichnet.