Sascha Tschorn

Sascha Tschorn erhielt sein Diplom an der Hochschule für Schauspielkunst in Leipzig. Seit 2007 arbeitet er als freiberuflicher Schauspieler und Sprecher. Am Theater der Keller ist Sascha aktuell in zwei Produktionen zu sehen: Die lächerliche Finsternis von Wolfram Lotz (Stück des Jahres 2015/ Theater heute), Regie: Martin Schulze - sowie in Wir lieben und wissen nichts von Moritz Rinke, Regie: Heinz Simon Keller. Sascha Tschorn steht aber auch regelmäßig für Kino und TV vor der Kamera. Mit der Tragikomödie Die Ballade von Ella Plummhoff, Regie: Barbara Kronenberg, wurde er 2015 für den ‚First Steps Award‘ nominiert. Mit Produktionen wie Fünf Freunde 2, Regie: Mike Marzuk oder dem von ARTE und ZDF
koproduzierten Zweiteiler Alexander der Große, Regie: Christian Twente, erhielt Tschorns Arbeit zuletzt große Aufmerksamkeit.

www.saschatschorn.de

Produktionen