Sonderveranstaltung

BAUTURM SHORTLIST

Lesen ist die Grundlage von allem, was an einem Theater geschieht. Mindestens ebenso bereichernd wie die stille Lektüre ist aber der leidenschaftliche Austausch über das Gelesene unter Freunden. Erst im Abgleich mit anderen Leseerfahrungen offenbaren Texte ihr ganzes Potential und es zeigt sich, wie hoch das Maß an Interpretation ist, das man bei der Lektüre unbewusst vollzieht.

Über Literatur vor Publikum beherzt zu diskutieren, hat in Deutschland Tradition, und so treffen sich WDR3-Moderator Christian Möller, Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal, Germanist Stefan Börnchen und Bauturm-Dramaturg René Michaelsen im lockeren Abstand zum Gespräch und suchen jeweils ein Buch aus, das zur Diskussion gestellt wird. Das Format BAUTURM SHORTLIST mag zwar auf den ersten Blick aussehen wie das ehrwürdige Literarische Quartett reloaded, aber die Temperatur der Diskussion ist alles andere als altbacken: Subjektive Urteile werden nicht vermieden, leidenschaftliche Ablehnung und innige Schwärmerei sind legitimer Teil des Gesprächs und die engagierte Ausfechtung von Differenzen ist nachgerade erwünscht. Zur Kühlung der Gemüter steht eine ausreichende Menge an Getränken für die Diskussionsteilnehmer bereit und Theaterleiter Laurenz Leky bereichert den Abend um die Lesung kurzer Ausschnitte aus den zur Diskussion stehenden Büchern.

Folgende Bücher stehen am 11. Mai 2017 zur Diskussion:

- Fatma Aydemir, Ellbogen (Hanser)

- Jack Urwin, Boys don't cry. Identität, Gefühl und Männlichkeit (Nautilus)

- Elisabeth Bronfen, Besessen. Meine Kochmemoiren (Echtzeit)

- Guy Delisle, Geisel (Avant)

 

Einheitspreis: 9€