Sonderveranstaltung

Mit dem Schlumpf nach Dublin - Ein Roller-romantischer-Reisebericht von und mit Jonas Baeck (Musikalische Begleitung: Rolf Ketan Tepel)

Der Kölner Schauspieler und Sprecher Jonas Baeck (Ukulele Jam) stellt seinen autobiographischen Reiseroman "Mit dem Schlumpf nach Dublin" vor.
Dabei wird er von seinem Vater, dem Kölner Künstler Rolf Ketan Tepel auf der Klavierharfe begleitet.

Im Sommer 2005 bricht der 23-jährige Schauspielschüler Jonas auf, um mit seinem Motorroller von Bochum nach Dublin zu fahren. Aufgrund eines irrwitzigen Zufalls lässt er dabei sein Geld und sein Mobiltelefon zu Hause. Die Reise wird zum Abenteuer seines Lebens.
Der Roman ist eine Hommage an Shakespeare, die Liebe und an einen Schlumpf.

Nach 120 Kilometern auf der Autobahn und einer letzten langgezogenen Steigung öffnet sich vor mir ein gewaltiges Panorama: Die golddurchflutete Tiefebene vor Stratford-upon-Avon. Die untergehende Sonne berührt den Horizont und taucht die Landschaft in ein geradezu literarisches Licht. Vereinzelte Bäume werfen gespenstische Schatten. Auf einem steinigen Hügel steht eine knorrige Eiche ohne Blätter. Da! Ich traue meinen Augen kaum. Eine bucklige Alte rührt in einem Kochtopf. Irre! Sie schaut kurz auf. Dann ist sie verschwunden. Das Licht ist weg und die weite Ebene versinkt im Schatten. Willkommen in der Welt von Shakespeare!


Eintritt: 13 Euro – inklusive irischem Buffet im Anschluss
Beginn: 20 Uhr, eine Pause

Schauspieler
Es liest
Musikalische Begleitung
Rolf Ketan Tepel
Bild
German Arefjev
Termine
07.07.2017, 20:00 Uhr