Sonderveranstaltung

SCHNITTE IM RAUM. Live-Montage und Videoprojektion im Theater in Zusammenarbeit mit Filmplus - Festival für Filmschnitt und Montagekunst

Filmeditor und Videokünstler Clemens Walter gibt einen Einblick in Herstellungsprozesse, Möglichkeiten und Herausforderungen von Filmmontage am Theater: Viele Inszenierungen beinhalten heute ganz selbstverständlich Filmsequenzen, Livekameras, Animationen und 3D-Mapping. Video als Element auf einer Theaterbühne verknüpft dabei filmisches und theatrales Erzählen, für die Filmmontage gelten bei dieser medialen Mischform ganz eigene Gesetze.
Neben der reinen Bildmontage verschiedener Kameras und Einspieler steht im Panel auch die räumliche Montage im Fokus. Wie kann sich Video in einen bestehenden Bühnenraum einfügen? Wie kann Livevideo mit den Spieler*innen auf der Bühne interagieren?
Clemens Walter hat diese Fragen als Videokünstler am Theater in seinen Arbeiten sehr unterschiedlich beantwortet.  Mit dem Panel gibt er einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen von Video am Theater im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus zeigt er anhand eigener Projekte, wie sich mit Video am Theater mediale Räume erschließen und sich die Grenzen zwischen realen und medialen Räumen auf gewinnbringende Weise verwischen lassen.

Im praktischen Teil der Veranstaltung wird gezeigt, wie schnell und effektiv sich theatrale Szenen in filmische verwandeln lassen, wie dadurch neue Perspektiven und Erzählinhalte entstehen können und welche Rolle die Montage hierbei spielt.

Vortrag/Case-Study: Clemens Walter (Editor)
Live-Demonstration: Clemens Walter mit zwei Studierenden des Mozarteum Salzburg

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit FILMPLUS - FESTIVAL FÜR FILMSCHNITT UND MONTAGEKUNST

mehr Informationen unter filmplus.de