Gastspiel

THE FAIR TRADE SHOW von Hope Theatre Nairobi, Stephan Bruckmeier, Judith Kunz

Afrikanische Metropole, HipHop, Nairobi-Slums, Coole Truppe, Globalisierung mal anders, Traditional Dance, Videos aus Kenia, African Groove, Nein zu Kinderarbeit, Poptheater, Drums’n’Beats, Schauspiel, Diskussion, interaktive Begegnung, Fairness, Spaß, We are Africa! - Das ist die Bühnens-how zum Fairen Handel der Kenianischen Theatertruppe

Mit Fairness zum Erfolg

Der 1991 gegründete Verein AG Kleinbauernkaffee e.V. wird 1992 in TransFair e.V. umbenannt. Die Gründungsorganisationen kommen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Kirche und Ver-braucherschutz. Dieter Overath startet am 1. Januar als Geschäftsführer und organisiert die Logo- Li-zenzvertrag- und Kontrollentwicklung sowie erste Marktgespräche.

2013 entwickelt das 2009 gegründete Hope Theatre Nairobi mit Studierenden aus Deutschland in Ke-nia die erste afrikanische College zum fairen Handel. Die politische Revue „The Fair Trade Play“ wurde bisher über 100 mal in Schulen, Theatern und auf Messen präsentiert. Unter dem Motto „Arbeit statt Mitleid“ thematisiert das Ensemble aus den Armenvierteln Nairobis die Gefahren einer Wirt-schaftsbeziehung, die vornehmlich auf Ausbeutung und Hilfsprogrammen beruht.

2015 tritt das Hope Theatre bei der Jubiläumsveranstaltung 10 years fairtrade Africa in Nairobi auf und entwickelt neue Stücke zum Fairen Handel, die sowohl in Kenia, als auch in Deutschland und Ös-terreich gezeigt werden. Die politischen Revuen vermitteln auf unsentimentale, lustvolle Weise Inhalte, Konzepte, Gründe und Hintergründe zum fairen Handel, Nachhaltigkeit, der Einen Welt und Dialog auf Augenhöhe. Das direkte Gespräch mit dem Publikum ist wesentlicher Teil der Aufführung.

Der Faire Handel baut die Grenzen zwischen ausgebeuteten und profitierenden Ländern ab und trägt wesentlich zum respektvollen, gleichwertigen Umgang der Menschen untereinander bei. Heute sind bundesweit über 3.000 Fairtrade-Produkte in rund 42.000 Verkaufsstellen verfügbar: in Supermärkten, Discountern, Drogerien und Biosupermärkten, in Weltläden und in mehr als 20.000 gastronomischen Betrieben. 2016 knackten die Umsätze mit Fairtrade-zertifizierten Produkten erstmals die Milliarden-grenze.

Das Hope Theatre Nairobi dankt Transfair e.V. und allen Partnern, Freunden und engagierten Einzel-personen, die ehrlich und nachhaltig am Abbau der Grenzen und Standesunterschiede zwischen den einen und den anderen arbeiten und gratuliert mit seiner Jubiläumsshow zur 25jährigen Erfolgsge-schichte.


Mit: Nancy Akinyi, Winnie Akinyi, Monica Atieno, Stephan Bruckmeier, Michael Kamau, Milli Kopp, Valerija Laubach, Fundi Marigu, Moffat Muturi, Justine Ondiere, Dieter Overath, Donia Touglo, Suzie Wanjiku.

Kenya Art Projects e.V. & Hope Art Theatre Nairobi NGO